Updates beziehen sich auf den Softrock-Kletterführer Band II:

Stand Mai 2003


Sanierungsupdate Mai 2003:

Scharnitzer Platten durch Anderl Cierpka

 

Neutour Scharnitzer Platten


 

Neutouren Bundeswehrklettergarten Mittenwald


1. Die "Linke Toprope" ist nun im Vorstieg möglich und heißt
"Couch potato". Gerade über die Haken Schwierigkeitsgrad 6. (4 BH)

2. Der neue "Geburtstagsweg 6-" befindet sich ca. 5m rechts der "linken
Grünen 5-" und zieht 25m relativ gerade empor. Die schwierigsten Meter
befinden sich gleich am Einstieg. (5 BH)

Vielen Dank für die Info an Peter Schellig (23.11.00)

 

Special: Welche Massive des Softrock II Führers eignen sich im Winter?


Füssen

Obere Schwanseeplatten (S.22-25)

Der linke Teil bietet recht üble Reibungskletterei, die streckenweise nicht allzu gut abgesichert ist. Der rechte Teil ist hingegen überwiegend gut mit Bohrhaken ausgestattet. Der Einstiegsbereich liegt in der Sonne. Vorsicht ist nur bei hartnäckiger Nebellage geboten.

Vilser Platte (S.35-37)

Der Einstiegsbereich liegt in einem lichten Laubwald, ist also nicht hundertprozentig in der prallen Sonne, die Routen jedoch schon.

Schwärzer Wand (S.39-41)

Sehr gut geeignet für den Winter (steht auch im Wintertraum). Die Route 5 (Heinzelmann) hat einen neuen Ausstieg von der eingezeichneten Umlenkung weg nach rechts oben. Ist dadurch nicht schwerer.

Weisse Wand (S. 42-47)

Vor allem bis zum frühen Nachmittag im Winter o.k. (steht auch im Wintertraum).

Scharnitz/Mittenwald

Scharnitzer Platten

Sehr gut geeignet für den Winter, liegt voll in der Sonne. Noch im Dezember werden wir im Nebensektor einige Routen im Schwierigkeitsbereich 4-6 in natürlich bester Absicherung erschließen. Ihr werdet sicher auf dem Laufenden gehalten!

Chinesische Mauer

Im Hochwinter nicht sehr optimal, weil Eisschlaggefahr besteht. Aber so ab Februar/März und nach einigen trockenen Tagen läßt es sich dort gut aushalten. Besonders geeignet sind dann der Sektor 'Lolita' und die Route 'Saggradi' sowie 'Shogun'.

Klobenstein

Ab Februar am Nachmittag geeignet, vor allem das 'Schinda-Wandl'. Dort ist auch der Einstieg sonnenbeschienen.